Barbara Kelle, podopraxiskelle, Podologische Fachpraxis, medizinische Fußpflege, podologische Fußpflege, podologische Praxis, medizinische Fußpflege Praxis, Fußpflege, Fusspflege, medizinische Fusspflege, podologische Fusspflege, Podologie, Diabetes Beratung, 3TO-Spange, 3TO-Spangentechnik, Warzenbehandlung, Hornhautentfernung, Bendorf, Neuwied, Koblenz, Engers, Mülhofen, Andernach, Vallendar, Heimbach-Weis, Stromberg, Höhr-Grenzhausen, Weißenthurm, Mülheim-Kärlich, Kesselheim, St.Sebastian, Kaltenengers, Urmitz, Nauort, Weitersburg, Neuhäusel, Lahnstein, Bad Ems, Dieblich, Bad Breisig, Bad Hönningen, Bad Honnef, Königswinter, Bad Godesberg, Bonn, Montabaur, Diez, Limburg

  Home  

  Sitemap  

  Impressum  

Podologische Praxis - Medizinische Fußpflege in Bendorf
Medical food care - Podiatrist - Barbara Kelle

AKTUELLES 01/2012

Schmerzhafte Hühneraugen kompetent behandeln

 

Das Erkennen und Behandeln von Hühneraugen (Clavi) ist eine Aufgabe für den Spezialisten.

 

 

Was versteht man im Volksmund unter „Hühnerauge“ oder „Leichdorn“?

Ein Clavus (lat.) oder Heloma (griech.) ist eine lokal begrenzte Horn-schichtverdickung. Häufig befindet sich im Zentrum davon ein in die Tiefe reichender Dorn.

 

Was ist die Ursache für die Entstehung von Hühneraugen?

Verantwortlich ist chronischer Druck, oft auf knochen- bzw. gelenknaher Haut des gesamten Fußes. Fußdeformationen und zu enges Schuhwerk fördern die Bildung von Hühneraugen.

 

Was ist eine „Dornschwiele“?

So bezeichnet man ein Hühnerauge, welches sich in der Hornschicht zu einer schmerzenden Schwiele entwickelt. Nicht zu verwechseln mit der „Dornwarze“!

 

Wo lokalisieren sich Hühneraugen?

Man findet sie auf der gesamten Fußsohle, auf, unter, zwischen den Zehen, im Gelenkbereich und an den Zehenspitzenkuppen. Weiter kommen sie auch im Nagelfalz, sogar unter der Nagelplatte, an der Ferse sowie im inneren und äußeren Fußrand vor.

 

Welche Hühneraugenformen gibt es in der dermatologischen Literatur?

- Clavus apex,

- Clavusentzündung,

- Clavus durus,

- Clavus mollis,

- Clavus miliaris,

- Clavus neurofibrosus,

- Clavus neurovascularis,

- Clavus papillaris,

- Clavus subungualis,

- Clavus vascularis.

 

Was sind die wesendlichen Merkmale eines Hühnerauges?

Durch die Hornhautverdickung erscheint die runde, einer Linse gleichende Form, gelblich. Der Patient hat Schmerzen beim Gehen und sogar im Ruhezustand. Nervenendungen und Blutgefäße können im zentralen Kern vorkommen. Mitunter leiden die Patienten unter Wetterfühligkeit.

Welche Komplikationen bez. Begleiterscheinungen gibt es?

Eiterungsprozesse in geschlossenen Kavernen (Abszesse) finden statt, wenn Keime durch Hornhautrisse einen Weg ins Innere des Clavus finden.

Keimausbreitung in der Haut (Erysipele) sowie ausgedehnte Entzündungen ( Phlegmonen) können ebenso wie die Blutvergiftung (Sepsis) schlimme Komplikationen darstellen.

 

Warum kann die Anwendung von Hühneraugenpflastern gefährlich sein?

Schlechtes Sehvermögen (oft bei Diabetiker) und mangelnde Beweglichkeit des Patienten (Kreuzbeschwerden, Übergewicht, etc.) erschweren oft das fachgerechte Anbringen von Hühner-augenpflastern. Die Gefahr des „Verrutschens“ ist sehr groß, wodurch gesundes Hautgewebe mit Säure angeätzt wird und sich schmerzhaft entzündet. Denn Säure unterscheidet nicht zwischen gesunder Haut und Verhornung. Säure greift immer erst die „dünnste“, empfindliche Haut um das Hühnerauge an und verschlimmert die Beschwerden bis hin zur vermeidbaren Entzündung. Bei Polyneuropathie besteht die Gefahr, dass der Patient keine Schmerzen empfindet, sich die Haut entzündet und sich eine Wunde bildet.

 

Was zeichnet den Spezialisten zum Behandeln von Hühneraugen aus?

Er sollte „ALLE“ professionellen Lehr- bzw. Arbeitsmethoden beherrschen und dann individuell entscheiden, welche Technik er aufgrund der medizinischen Indikation bzw. aus rationellen Gründen anwendet.

Perfektet Technik bedeutet Kompetenz und Vertrauen im Bezug auf Patientenbindung.

 

(Quelle: Der Fuß)

 

 

Aktuelles 02/2010 der podologischen Fachpraxis Barbara Kelle
Aktuelles 01/2010 der podologischen Fachpraxis Barbara Kelle
Aktuelles 01/2011 der podologischen Fachpraxis Barbara Kelle
Aktuelles 03/2010 der podologischen Fachpraxis Barbara Kelle

 

Podologische Praxis - Medizinische Fußpflege in Bendorf

 

 

 

 

 

Medizinische Fußpflege - Leistungen für den Bereich Bendorf
Medizinische Fußpflege - Podologie-Service in Bendorf
Podologie - Medizinische Fußpflege im Raum Bendorf
Podologische Praxis - Medizinische Fußpflege in Bendorf-Koblenz
Podologie -  Barbara Kelle - Ihr Kontakt in Bendorf
Podologische Fachpraxis - Medizinische Fußpflege in Bendorf-Neuwied
Aktuelles der podologischen Fachpraxis Barbara Kelle
Podologische Fachpraxis Barbara Kelle - Stellenangebote
Medizinische Fußpflege - Podologie in Bendorf - WEB-Partner
Medizinische Fußpflege - Podologie in Bendorf - Oeffnungszeiten
Medizinische Fußpflege - Podologie in Bendorf - Unser Team

BarbaraKelle@podopraxiskelle.de

Tel.: 02622 / 9030933